Startseite        Challenge-Erfolge       Gastdesign        Flohmarkt       Impressum

31.05.2016

Wonnemonat Mai?

...
Hallo, lieber Blog-Besucher,


der Wonnemonat Mai endet mit dem heutigen Tag und zeigte sich am Wochenende von seiner ganz anderen Seite. 
Vielleicht hast du es in den Medien verfolgt: Schwerste Unwetter tobten über Süddeutschland, kosteten Menschenleben und richteten immensen Schaden an.




Diese Naturgewalten, vor denen sich niemand schützen kann (und die womöglich auch wir Menschen größtenteils mit zu verantworten haben), erreichte meine Region und verschonte auch uns nicht. 

Unvorstellbare Wassermassen fluteten Kellerräume, derer man nur durch die Unterstützung der Feuerwehr Herr werden konnte. Die Aufräumarbeiten dauern vielerorts noch immer an. 




Die 900-Seelen-Gemeinde Braunsbach hat es am vergangenen Sonntag ganz besonders heftig getroffen. Bilder vom ganzen Ausmaß der Tragödie gingen gestern um die Welt und lassen mich nur schwer los. In Gedanken bin ich bei den Angehörigen der sinnlos Verstorbenen, darunter ein junger Feuerwehrmann, Vater von drei Kindern, der in Schwäbisch Gmünd Leben retten wollte. 




Angesichts dieser Katastrophen werde ich ganz demütig... 


Meine Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen. 






Kommentare:

  1. Ich denk an Dich und die vielen Menschen die die Katastrophe miterleben mussten...
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Dein heutiger Post berührt mich sehr.
    Schreckliche Bilder, die auch ich verfolgt habe.
    Hoffentlich, seid ihr nicht zu sehr betroffen.
    In Gedanken bin auch ich bei den Opfern und deren Angehörigen.
    LG Dark Birdie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katrin,
    wir hier hoffen seit Tagen auf Regen - angesichts der Bilder in deiner Region nehme ich dann doch lieber den Wasserschlauch und bin froh & dankbar, dass wir von solch einer Katastrophe bisher verschont geblieben sind.

    Drück dich.
    liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin,
    in Norddeutschland haben wir von dem Unwetter nicht viel mitbekommen. Die schrecklichen Meldungen und Bilder haben uns aber natürlich auch erreicht. Das macht mich sehr betroffen und teile deine Demut.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder sind wirklich erschreckend und - trotz dem man es im Fernsehen sieht - einfach unvorstellbar! Vor diesen Gewalten kann man nicht weglaufen! Wir haben in unserer Region bisher Glück gehabt, was die Unwetter anbelangt.
    Hut ab vor allen Feuerwehrmännern (und -frauen), die so oft ihr Leben riskieren! Schlimm, dass wieder jemand umkommen musste und obendrein eine junge Familie hinterlässt!
    Alles Gute für euch!
    GLG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...was die Unwetter anbelangen! ...muss es natürlich heißen!

      Löschen
  6. Liebe Katrin,
    ich hoffe, euch hat es nicht in so einem Ausmaß getroffen. Das war wirklich schlimm. In Gedanken bin ich bei dir und drücke dich aus der Ferne!
    Alles, alles Liebe, Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Katrin,
    auch mich berührt das Schicksal der betroffenen sehr. Es ist wirklich schlimm mit welcher Gewalt das Wasser wütet. Ich bin auch sehr nachdenklich und fühle mit den Betroffenen. Es ist einfach nur traurig. Ich hoffe sehr das du persönlich keinen Schaden erlitten hast. Die Aufräumarbeiten werden sicher noch Wochen dauern. Wenn ich höre das es morgen weiter gehen soll mit Regen und Gewitter, dann wird mir Angst und Bange.
    Deine Karte ist für den traurigen Anlaß sehr ansprechend gestaltet.
    Mitfühlende Grüße herzlichst Silvi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Katrin,

    und plötzlich ist die Welt ganz anders...

    Gut, dass es Menschen gibt die helfen!
    Meine Gedanken sind bei allen Betroffenen!

    Drückerle Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katrin,
    ich kann deine Gedanken sehr gut nachempfinden. Es ist wirklich ganz schrecklich und plötzlich so nah am eigenen Leben...Ich hoffe, daß Du und deine Liebsten soweit ok sind und hoffe, daß die Menschen, die soviel Liebe und Erinnerungen aufgeben müssen, viel Kraft finden.
    Ganz liebe Grüße an Dich
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Meine Lieben!
    Nachdem mich auf meinem Blog und per Mail besorgte Nachfragen erreichten, möchte ich euch kurz darüber informieren, dass wir "nur" Wasserschäden (hauptsächlich in den Kellerräumen) zu beklagen haben.

    Natürlich sind diese Schäden mit viel Arbeit, Ärger und nervigen Abwicklungen verbunden, aber wir haben keinen Verlust erlitten, der nicht ersetzbar wäre. Und dafür sind wir sehr, sehr dankbar!

    Mit Bangen verfolgen wir die Wetterprognosen für ganz Deutschland und hoffen, dass wir - damit meine ich nicht nur mich und meine Familie - von weiteren Unwettern dieses Ausmaßes verschont bleiben!

    Bitte seht es mir nach, wenn ich mich derzeit im Netz etwas rar mache. Aber das reale Leben hat selbstverständlich immer Vorrang!

    Seid alle ganz lieb gegrüßt und herzlich bedankt für eure lieben und mitfühlenden Worte,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Katrin,
    es ist einfach nur furchtbar, was bei Euch passiert ist. Die Bilder im TV lassen einen ja erschauern und ich glaube, dass alles vor Ort noch schrecklicher aussieht. Hier hat es eben geschüttet wie aus Eimern, wenn ich dann an Euch denke, kriegt der Regen eine ganz andere Dimension. Ich drücke die Daumen, dass bald alles wieder rund läuft bei Euch.
    Aber nun zu Deiner wunderschönen Karte. Wie geschmackvoll und edel hast Du sie wieder gestaltet. Großes Kompliment für Dich.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katrin,
    ...ich habe diese schrecklichen Bilder im TV gesehen, es ist einfach nur furchtbar und ich fühle mit Euch, sowie de Menschen, die alles oder so vieles verloren haben und neu beginnen müssen.Ich drücke die Daumen, dass das Chaos, schnell beseitigt werden kann und wenigstens die Schäden größtenteils ersetzt werden, von den ideellen Werten mal ganz abzusehen, dafür bleiben bei vielen, nur die Erinnerungen.
    Meine Gedanken sind bei den Betroffenen!

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  13. Eine ganz wunderbare Karte, traumhaft schön gestaltet.... ja, gegen die Natur ist der Mensch letztlich doch machtlos...
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Die Karte ist wirklich sehr schön, wenn auch der Anlaß dafür immer ein trauriger ist.
    Ich wünsche euch alles Gute und dass alles schnell und unbürokratish geregelt wird und ihr von weiteren Schäden verschont bleibt.
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katrin,

    Dein Post berührt und führt einem mal wieder vor Augen, wie in einer Sekunde auf die andere alles anders sein kann.

    Und heute ging es ja in Bayern schon wieder weiter, leider!

    Sei lieb gegrüßt!

    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katrin,
    beim Lesen deines Post bekomme ich eine Gänsehaut - es berührt mich sehr. Ja, die Nachrichten haben uns alle erreicht, wir hier oben sind verschont geblieben, aber die Gedanken sind bei euch!!!
    Alles Liebe,
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  17. Dem bleibt eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Mir geht es so wie Dir, nur dass wir bisher Glück hatten und verschont geblieben sind, aber allein die Fotos und Berichte sind schon erschreckend genug.
    Ich drück Dich.
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  18. Ein trauriger Anlaß - aber trotzdem sehr schön umgesetzt!
    Liebe Grüße, mona*

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katrin,

    es ist ganz schlimm, man kann sich diese gewaltigen Wassermassen fast gar nicht vorstellen. Das bei diesem Unglück auch noch Menschen umgekommen sind, ist ganz furchtbar und stimmt mich auch sehr traurig.

    Ich bin froh, dass sich bei Euch die Schäden in Grenzen halten, auch wenn es so schon schlimm genug ist. Aber an erster Stelle steht, dass Ihr wohlauf seid !!!

    Deine Karte gefällt mir wahnsinnig gut, die Sprüche passen so wunderbar.
    Alles Liebe
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katrin,
    auch ich möchte mich dem Bedauern und Mitfühlen anschließen. Hier im Mittelrheintal sind wir bis jetzt von größeren Schäden verschont geblieben. Aber wenn ich die Bilder der Zerstörung sehe, macht sich ein großes Entsetzen und Unbehagen breit.
    So wünsche ich dir viel Kraft und Energie und danke dir ganz herzlich für deine immer wieder schönes Inspirationen, aber auch für die aufrichtigen und einfühlsamen Worte.
    Liebe Grüße,
    Renate

    AntwortenLöschen
  21. Ja, liebe Katrin!
    Ich kann es auch nicht fassen - so schlimm.

    Deine Karte ist trotzdem (oder vielleicht genau darum) wunderschön!
    LG, katrin

    AntwortenLöschen