Startseite        Challenge-Erfolge       Gastdesign        Flohmarkt       Impressum

01.11.2016

Frankensteins Monster

...
Hallo, lieber Blog-Besucher,


gestern hatte meine Tochter den spontanen Einfall, für Halloween noch EIN SCHNELLES DESSERT zu zaubern. .............................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................


Alles, was wir hierfür brauchten, hatten wir tatsächlich auch im Haus: Milch, Puddingpulver (Vanille-Geschmack), Lebensmittelfarbe (grün) und schwarz-weiße Or*o-Kekse. Meine Tochter hatte diese Idee vor längerer Zeit auf YouTube entdeckt und sich mutig mit nur noch vagen Erinnerungen ans Werk gemacht.

Dafür hat sie zuerst den Pudding gekocht und unter die leicht abgekühlte Masse die Lebensmittelfarbe gegeben. 
Alles sehr gut verrühren, damit keine Klumpen entstehen und sich der Pudding schön gleichmäßig verfärbt!

Anschließend füllte sie das grüne Dessert löffelweise in Gläser und stellte diese in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit konnten die Kekse grob zerkleinert werden. Diese Kekskrümel werden auf die abgekühlte Masse gegeben. 

Zum Schluss muss FRANKENSTEINS MONSTER natürlich noch ein Gesicht erhalten! Das kriegst du frei Hand sicher genauso gut hin wie meine Tochter. ;) 




Hm, lecker war's! Vielleicht ist das auch eine schnelle Idee für dich? Das nächste Halloween kommt bestimmt. 


Viele liebe Grüße



Verlinkt mit: 



Kommentare:

  1. Wie cool ist das denn!!!!!
    Für nächstes Halloween vorgemerkt...
    Pudding kochen kann ich jedenfalls
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. KINDERLEICHT! ;)
      Du weißt hoffentlich, dass ich diesen Beitrag nur für dich geschrieben habe?! :)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
    2. Fühle mich sehr geehrt!!! Kein scherz jetzt...
      Annette

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    das ist ja eine super simple Idee, die muss ich mir merken für´s nächste Jahr!
    Hoffe, ihr hattet ein schönes Halloween!
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schnell gemacht und dabei so genial anzusehen!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  3. Boah, das ist sowas von cool!!!
    Und scheint relativ schnell gemacht zu sein.
    Das wird vorgemerkt und ausprobiert!!!
    Ich bin total begeistert!!!
    Dickes Lob an deine Tochter!!!
    LG Dark Birdie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE! Das dicke Lob gebe ich sehr gerne weiter!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  4. Liebe Katrin,

    coole Idee!
    Habt ihr nach dem Essen dann eure grünen Zungen bewundert?😀
    Ganz toll hat deine Tochter das gemacht, gib ihr das bitte weiter!

    Einen schönen Tag wünsche ich Euch!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      da kann ich Entwarnung geben: Keine grünen Zungen oder Zähne! 😀
      Ich gebe dein Lob gerne weiter.
      Einen schönen Tag auch euch!
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  5. Superspitzenmäßig! Genau mein Ding! So ähnlich habe ich mal Gläser zur Fußball-WM gemacht. Die Deutschlandfarben in Schichten aus Wackelpudding in Schwarz (Brombeer), Rot (Himbeer) und Gold (Zitrone) eingefüllt. Leider muss man sehr lange warten, bis man die nächste Schicht hineingießen kann. Da ist der Frankenstein etwas einfacher/schneller zu fertigen. Mit diesem Beitrag hast du super Chancen bei der Challenge (ich würde ihn wählen!)! Das Grün ist übrigens sehr gut gelungen!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben zwei Tuben Lebensmittelfarbe gebraucht, um den Pudding erkennbar grün einfärben zu können.
      Deine Idee zur WM finde ich auch toll, Anke, würde sie dann wohl mit gefärbtem Vanillepudding fertigen. Wackelpudding braucht wirklich deutlich länger, bis er fest ist. Nichts für Ungeduldige. ;)
      Ich danke dir für dein positives Feedback.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  6. Tolle Idee liebe Katrin, bzw. die Idee stammt ja von Deiner Tochter :) Also hat sie das Lob verdient ... *lach* bitte weitergeben.

    Bei uns gab es gestern zufällig auch Vanillecreme mit Himbeeren, lange nicht so toll geschmückt wie Eure :) geschmeckt hat es trotzdem... und dafür bestaune ich einfach euren gruseligen Nachtisch ... toll ehrlich, merke ich mir.

    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um genau zu sein: Die Idee hatte sie aus einem amerikanischen Video. Halloween ist dort ja ein ganz großes Thema.
      Das Lob gebe ich sehr, sehr gerne an meine Tochter weiter, Manuela. Danke dafür!
      Vanillecreme mit Himbeeren hätte mir übrigens auch geschmeckt. ;)
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
    2. Macht doch nix, wenn sie die Idee aus einem amerikanischen Video hat... Wir holen uns doch alle irgendwo Ideen und Inspiration , aber auf die eigene Umsetzung kommt es an :)

      Löschen
    3. Ich hatte es im Post oben ja bereits erwähnt, dass sie vor einiger Zeit auf YouTube auf diese Idee gestoßen war.
      Inzwischen habe ich im Netz mal nach Bildern gesucht und muss sagen, die Umsetzung meiner Tochter gefällt mir von allem Gesehenen bisher am besten. Und das sage ich nicht nur, weil ich die stolze Mama bin. ;)

      Löschen
  7. Schaurig schönes grünes Puddingkunstwerk!
    Ganz toll gemacht, Deine Tochter hat Talent, ganz die Mama ;)))
    Herzliche Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Sabrina! In ihr schlummern ganz viele Talente. Sie ist sehr kreativ - in vielerlei Hinsicht.
      Herzliche Grüße
      Katrin

      Löschen
  8. Uhhhh, sind die schaurig schön! Einfach zum Gruseln! Tolle Idee!
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Gruseln und zum Genießen! :)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  9. wie cool. Meine Tochter hatte gestern eine ähnlcihe Idee, Bei uns gab es Gräber, gemacht aus Schokopudding, Oreos und kleine Kreuze aus Butterkeksen mit Schokolade.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt auch sehr, sehr spooky! :)
      Beim Essen von Gräbern und Kreuzen müsste ich mich dann durchaus mehr überwinden, Marita. *lach*
      Vielleicht zeigst du gelegentlich mal Fotos von eurem Dessert auf deinem Blog?
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  10. Gruselig lecker....vermutlich....lach!!!
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooooo lecker und nur wenig gruselig (eher der Abwasch danach *lach*).
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  11. Die sind ja der Knüller, sehen klasse aus... und lecker sind sie auch ncoh (denke ich mal)....
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie lecker, Gabi. Nachmachen lohnt sich (auch ohne Gruselgesicht und Lebensmittelfarbe)!
      Viele Grüße
      Katrin

      Löschen
  12. Liebe Kar´trin,
    ich bin zwar nicht so der Halloween-Fan....doch das Sessert sieht interessant und lecker aus...

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Klaudia,
      das Dessert hat uns restlos überzeugt und werden wir uns garantiert auch im nächsten Jahr wieder schmecken lassen. Ohne die Glasdeko und die zusätzliche Farbe ist es auch für Halloween-Muffel schmackhaft. ;)
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  13. Richtig klasse Idee liebe Katrin!
    Ich glaube, ich konnte das nicht essen... dann würde ich es kaputt machen müssen!
    Liebe Grüße und danke für´s Zeigen!
    Schrecklich liebe Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lustig, Sylwia! :) Wir ticken da ganz ähnlich: Ich habe nämlich auch erst ganz zum Schluss den Teil in Gesichtsnähe gegessen. *lach*
      Liebe Schmunzelgrüße
      Katrin

      Löschen
    2. War aber bestimmt auch ganz lecker!
      GLG
      Sylwia

      Löschen
  14. Das sieht ja super witzig aus und was für eine großartige Idee dir da eingefallen ist, liebe Katrin.
    Wahnsinn!!!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frankensteins Monster in Puddingform scheint den Geschmack vieler getroffen zu haben, Diana. :)
      Das freut mich und meine Tochter sehr.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  15. Super genial! Deine Tochter hat eindeutig deine Kreativität von dir 😉
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hätte sie wirklich schlechter treffen können. 😉
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  16. Lecker!!! Mjamjamjam!!! Vielleicht könnte ich Halloween doch noch etwas abgewinnen... ;)))
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir müssen einfach das Beste daraus machen, Christine. Und dieses Dessert gehört ganz sicher dazu! :)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  17. Wow! Das ist mal ein richtiger Hingucker! Das hätte ich auch probiert! Sieht ganz schaurig lecker aus! Liebe Grüße an deine offensichtlich mit ganz viel Kreativität beschenkte Tochter *schmunzel*
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die lieben Grüße gebe ich sehr gerne weiter, Tanja.
      Und nächstes Jahr zu Halloween werden deine drei Männer und du dieses leckere Dessert vielleicht auch genießen dürfen. ;)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  18. Simpel aber effektiv! Tolle Idee - auch wenn sie "nur" gemerkt ist. Ich glaube, die Herausforderung ist nicht das Neu-Erfinden sondern das behalten bei so vielen Anleitungen und Inspirationen, mit welchen man so überschwemmt wird! Lob für die sehr gelungene Umsetzung! :)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Dessert hat uns restlos überzeugt, weil es wirklich blitzschnell geht, aber nach "mehr" aussieht. ;)
      Da ich nicht viel mit Halloween am Hut habe, habe ich mich auch für keinerlei Inspirationen aus dem Netz interessiert. Da war es wirklich hilfreich, dass meine Tochter da offensichtlich ganz anders "tickt". :) Ein voller Erfolg!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  19. Hi Katrin,
    für Halloween-Fans sicher das perfekte Dessert mit Gesicht.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Melodie,
      das Dessert ist auch für Halloween-Muffel geeignet (mir hat es nämlich auch geschmeckt *lautlach*).
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  20. Liebe Katrin
    Wie gruuselig.... Ich hab mit Halloween gar nichts am Hut.... Hatte aber brav Süssigkeiten zu Hause, welcher mein Grosser grosszügig an der Tür verschenkte:-)
    Euer Dessert sieht toll aus! Gratulation an deine Tochter! Und herzlichen Glückwunsch zum Gewinn bei Stempelgarten:-)
    Liebe Grüsse Adriana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Adriana,
      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar und den Hinweis auf den Gewinn (ich habe es erst aufgrund deines Kommentars bemerkt).
      Ich konnte dieses Jahr meine Kinder auch erfolgreich dazu überreden (hüstel), dass sie die Süßigkeiten an der Tür verteilen. 79 Kinder wurden bestochen, äh beschenkt. ;)
      Ganz liebe Grüße
      Katrin
      P.S. Ich gebe deine lieben Worte an meine Tochter weiter. DANKE!

      Löschen
  21. Spitzen mäßige Teamwork Katrin. Ich hoffe auch auf solche Projekte, wenn meine Tochter im nächsten Jahr wieder kommt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind wirklich ein tolles Team, meine Tochter und ich. Nur am Säubern der Küche nach derartigen Aktionen muss ich mit ihr noch ein bisschen arbeiten. ;)
      Ich bin gespannt, ob du dich nächstes Jahr mit deiner Tochter an diesem Dessert versuchen wirst, Sabine.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  22. Liebe Katrin,
    großes Kompliment - an deine Tochter für die supersüße Idee - und an dich für die tollen Fotos!
    Beim Anblick der drei grummelig dreinblickenden grünen Gesellen schoß mir sofort der Granny Smith in den Kopf - süßsauer - wohl eher richtig sauer *lach*. Kein Wunder also, dass die drei derart 'spooky' in die Welt schauen.
    Allerdings wird sich so manches süße Schleckermäulchen begeistert über den Inhalt der gruseligen Grünköpfe hergemacht haben *booooh* :))))))))))
    Klasse Idee mit toller Wirkung!
    Viele liebe Grüße
    Momo,
    die heute eeeendlich ihr Blögchen mal wieder auf Kurs gebracht hat *winkeeee*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Momo,
      vielen Dank, das Kompliment werde ich gleich weiterreichen!
      Die drei grünen Gruselgesellen wurden übrigens ohne mit der Wimper zu zucken vernascht. Sauer sahen sie zwar aus, schmeckten aber lecker süß.
      Von der "tollen Wirkung" werden wir uns die nächsten Tage noch überzeugen dürfen (beim Blick auf die Waage *lach*).
      Viele liebe Grüße
      Katrin
      P.S. Werde später gerne mal zum Schauen kommen. ;) Wir genießen aktuell die Herbstferien. Yeah!!!!

      Löschen
  23. Die sind ja cool.
    LG Kuni
    PS: mein neuer challenge blog startet am 10.11 und ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischauen kommst :-)
    http://sweetstamperschallenge.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kuni,
      vielen Dank für deinen Kommentar und Hinweis. ;)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  24. Wow! Was für eine coole Idee!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt sie auch sehr! :)
      Ganz lieben Dank für deinen Besuch und begeisterten Kommentar, Eva.
      Viele Grüße
      Katrin

      Löschen
  25. Ich Reihe mich mal in die kommentarliste mit ein. Grösse Großes Lob an deine Tochter. Diese Dessert ist der absolute Oberhammer zu Halloween. Sehr genial.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UND SCHMECKT ZUDEM NOCH! :))
      Ich danke dir, liebe Claudia. Das Lob gebe ich sehr gerne an meine Tochter weiter.
      Herzliche Grüße
      Katrin

      Löschen
  26. Da fällt der Apfel aber nicht weit vom Stamm... du hast ja eine tolle kreative Tochter!! So geniale Monster hat sie da geschaffen... und die sehen gar nicht so schrecklich aus!! :-) :-) Großes Kompliment!!!
    Ganz liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) Damit könntest du richtig liegen, Dörthe. Meine Tochter ist mir auch eine sehr gute Beraterin und ehrliche Kritikerin, wenn es um meine "Werke" geht. Ihr Urteil schätze ich sehr.
      Das Kompliment gebe ich sehr gerne an sie weiter und danke dir dafür.
      Herzliche Grüße
      Katrin

      Löschen
  27. Süß! Richtig süß! Das nenne ich eine nette Idee zu Halloween! Danke fürs Teilen, GLG, Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Karo, süß war dieses Dessert! *kicher*
      Es freut mich sehr, dass du dieser Idee zu Halloween auch etwas abgewinnen kannst. Sie eignet sich für Kinder genauso gut wie für Erwachsene. Ein echter Hingucker auf dem Tisch, der zudem lecker schmeckt. ;)
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

      Löschen